Welches Öl braucht mein Auto?

Die Frage nach dem richtigen Öl für dein Auto ist der wichtigste Punkt bei jedem Ölwechsel. Man muss wissen, welches Öl für das Auto das richtige ist, egal ob man den Ölwechsel selbst erledigen möchte oder vielleicht das richtige Öl zum Ölwechsel selbst mitbringen will, um dadurch etwas Geld zu sparen.

Wie du herausfindest, welches Motoröl dein Auto braucht, wird hier erklärt.

Weshalb das richtige Öl wichtig ist

Grundsätzlich ist es sehr wichtig das richtige Motoröl zu verwenden. Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Ölen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Doch jeder Motor ist unterschiedlich aufgebaut und hat dadurch unterschiedliche Anforderungen an das Öl.

Zum Beispiel brauchen Dieselmotoren mit Partikelfilter in den Anteilen an Phosphor, Schwefel und Sulfat-Asche abgesenktes Motoröl. Verwendet man im Diesel mit DPF kein aschearmes Motoröl verstopft innerhalb kurzer Zeit der Partikelfilter. Bei Verwendung eines falschen Motoröls mit der falschen Viskosität kann sich außerdem nicht der korrekte Öldruck aufbauen, was im schlimmsten Fall zu einem Motorschaden führen kann. Zudem hat man in solchen Fällen natürlich keinerlei Anspruch auf Garantie- oder Kulanzleistungen des Autoherstellers, wenn man nicht das für das Auto zugelassene Motoröl verwendet hat.

Doch diese Worst-Case-Szenarien sollen dich nicht abschrecken und das müssen sie auch gar nicht, denn im Prinzip ist es ganz einfach das richtige Öl für dein Auto zu finden.

Welches Öl braucht mein Auto?

Damit die Autohersteller genau festlegen können, welches Motoröl in ihrem Fahrzeug verwendet werden darf, haben sie sogenannte Herstellerfreigaben eingeführt. Das sind für jeden Autohersteller unterschiedliche „Ölcodes“. Um das richtige Öl zu finden, musst du nur herausfinden, welche Herstellerfreigabe der Autohersteller für dein Auto vorschreibt. Dann muss nur noch ein Öl gekauft werden, das genau diese Freigabe besitzt.

Die Herstellerfreigabe für dein Auto kannst du ganz einfach im Handbuch bzw. im Serviceheft nachschlagen. Die Freigaben eines jeden Motoröls sind auf dem Etikett des Behälters aufgedruckt.

Wenn du deine Herstellerfreigabe kennst, kannst du mit Hilfe unserer Website zugelassene Öle finden, indem du die entsprechende Seite für deine Herstellerfreigabe aufrufst.

Alternativ kannst du auch einen Online-Ölberater der Ölhersteller nutzen. Hier kannst du meist sogar dein Fahrzeug auswählen und bekommst dann ein passendes Produkt angezeigt. Leider empfiehlt hier jeder Hersteller natürlich nur sein eigenes Öl.

Viskosität oder Freigabe: Was zählt?

Falls du dich fragst, ob die Viskosität oder die Herstellerfreigabe relevant ist, lautet die Antwort: Halte dich stets an die Herstellerfreigabe! Das ist die einzige Vorgabe, die unbedingt eingehalten werden muss. Wenn die Herstellerfreigabe stimmt, dann passt automatisch auch die Viskosität, andernfalls hätte das Öl die entsprechende Freigabe nicht erhalten. Es ist möglich, dass es Öle derselben Freigabe mit unterschiedlichen Viskositäten gibt. In diesem Fall bleibt die Wahl der Viskosität deiner eigenen Entscheidung überlassen.

Fazit – So kommst du zum richtigen Öl

Hier nochmal das Wichtigste in Kürze:

  1. Herstellerfreigabe für dein Auto nachschlagen (im Handbuch oder Serviceheft)
  2. Motoröl mit gesuchter Freigabe finden…
    a) …entweder über die Seite der Herstellerfreigabe auf unserer Website
    b) …oder über Online-Ölberater der Ölhersteller
  3. Motoröl mit der richtigen Freigabe kaufen